Eine Hommage

Bergfest auf Juist

Sandra Lüpkes feiert Bergfest

Die höchste natürliche Erhebung auf Juist ist gerade mal 22 Meter hoch – die Düne, auf welcher der Wasserturm thront. Trotzdem spricht man auf dem Töwerland Ende Juni, Anfang Juli hochtrabend von einem Bergfest. Dreieinhalb Monate Saison liegen hinter und dreieinhalb Monate Saison vor den Inselmenschen, zeitgleich beginnen die Sommerferien und die Nordrhein-Westfalen stürmen erholungswütig von der Fähre.

Genau in dieser Woche hat Sandra Lüpkes ihre alte Heimat besucht, viele Freunde und Bekannte getroffen und diese gefragt, wie sich das anfühlt, worauf sie sich freuen, wovon sie vielleicht auch schon die Nase voll haben – wo sie für sich kleine Ruheinseln schaffen.

Markus serviert seit mehr als zwanzig Jahren jeden Morgen mit Begeisterung den Pensionsgästen das Frühstück und kann beim Wäschemangeln entspannen, obwohl seine Vorstellung vom Leben als Juister Gästehausbesitzer ursprünglich ganz anders ausgesehen hat. 

Für Saskia hat sich erst vor Kurzem der Traum von einem Leben auf Juist erfüllt und nun sorgt sie in ihrem Büro im Rathaus dafür, dass all die Musiker, Comedians und Künstlerinnen den oft beschwerlichen Weg zur Insel auf sich nehmen, um dort ein abwechslungsreiches Kulturprogramm zu bieten.

”Die Oma sagte, dass Kind muss nach Juist. Ich habe meinen Job gekündigt. Die Wohnung verschenkt und bin einfach hergekommen mit 4 Koffern. “

Saskia Behrmann

Sandra ist auf Juist aufgewachsen, hat eine Weile als Pferdewirtin auf dem Festland gelebt und sich dann spontan den Traum vom eigenen Café erfüllt, das so klein und eng ist, dass die Gäste dort fast zwangsläufig ins Gespräch kommen – und neue Freundschaften entstehen.

Frankie betreibt gleich nebenan einen Schnellimbiss, nachdem er zuvor jahrelang als Hotelkoch tätig gewesen ist. Er vermisst seine Frau, die nicht auf der Insel lebt und für die er – wenn sie ihn in den Sommermonaten besucht – kaum Zeit findet. 

Für Jens, der ein waschechter „Juister Junge“ ist, findet die Hochsaison eigentlich mehr im Frühjahr und Herbst statt, da er sich als Leiter des Nationalparkhauses dem Rhythmus der Natur und nicht dem der Touristenströme beugt. 

”Gerade am Strand verändert sich so schnell alles. “

Jens Heyken

Juist ist für jede*n etwas Anderes. Die Saison ist für jede*n von uns etwas anderes. Wie der Horizont. Mal ist er hell, mal dunkel. Und das Bergfest auf der schönsten Sandbank der Welt ist ja auch, als würde man dem Horizont entgegen jagen: Vor und hinter uns ist es einfach unglaublich schön.

Viel Spaß beim Sommer-Special und eine Hommage an die Gastfreundschaft der Inselmenschen. der SandBankLiebe – deinem Podcast von der Nordsee

Höre die Episode:

Fotos: Markus Sander, Julia Findeisen, Sandra Axmann, Frank Lauf, Lars Wehrmann, Sandra Lüpkes
Musik: Brunke
Moderatorin: Sandra Lüpkes

Was ist Juist für dich?Schreibe deine Gedanken:

Sandra Luepkes

Ich bin Schriftstellerin und treffe Menschen, denen es so geht wir mir: "Juist hat meinem Leben eine neue Richtung gegeben". In meinem Podcast spreche ich über die Liebe zum Meer, die Insel Juist und wegweisenden Momenten.

Mehr Episoden:

Zeit für Optimistinnen

Sandra Lüpkes trifft Lucia Bröker

Urlaub auf die Ohren

Sandra Lüpkes trifft Martin Paßlick

Liebe und tu, was du willst!

Sandra Lüpkes trifft Insa Geppert

zum Podcast